Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildergalerie

GRASSI Museum

Veranstaltungstipp

Bildergalerie

Veranstaltungstipp GRASSI MVL 21.2.2018
 Veranstaltungstipp 15.02.2018Veranstaltungstipp 15.02.2018
Salongespräch in der Ausstellung »Tattoo und Piercing«
Lebendige Kunstwerke auf der Haut
21.02.2018, 19:00 Uhr
Bild: Tattoo-Vorlagen von Sebastian Gögel - Sebastian_Goegel_2

Die Leipziger Künstler Erasmus Schröter, Sebastian Gögel und Thomas Moecker sprechen in der Sonderausstellung »Tattoo und Piercing« über die Motivik und über gesellschaftspolitische Dimensionen und Veränderungen der Kunst auf dem Körper.
Der Fotograf Erasmus Schröter porträtierte Tätowierte in der DDR und brachte damit ein gesellschaftliches Tabuthema vor die Linse. Man wusste: Wer in der DDR tätowiert war, hatte zumeist einen Gefängnisaufenthalt hinter sich. Die Tätowierungen gehörten zu den letzten Markierungen eines Widerstandes gegen die Unfreiheiten in der DDR. Seine Modelle fand Schröter per Inserat und fotografierte sie auf Jahrmärkten oder zu Hause. Die verwendete Infrarottechnik lässt die Tätowierungen markant hervortreten. Schröter, dem es vor allem auf den gesellschaftlichen Kontext ankommt, verleiht dem vergänglichen Phänomen der Tattoo-Kunst Dauerhaftigkeit.
Sebastian Gögel, Leipziger Maler und Tätowierer, bringt dagegen seine Kunstwerke mit der Tätowiernadel unter die Haut. Er »malt« seine Kunstwerke auf die Körper und ihn interessieren vor allem die Motive und Symbole von Tätowierungen. Was ursprünglich aus einer kindlich-naiven Neugier für Motive erwuchs, entwickelte Gögel in seinen Motiven schrittweise zu eigenen Kunstwerken. Gögels Arbeiten sind im Gegensatz zu den Fotografien Schröters nie abgeschlossen; sie werden immer wieder ergänzt oder verändert. Mit dem Tod des Trägers verschwindet die Arbeit, sie ist nicht für die Ewigkeit bestimmt.

Eintritt: 4/3 Euro

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Johannisplatz 5-11, 04103 Leipzig
www.grassimuseum.de/www.skd.museum
15.02.201815.02.2018

 

 

*          *          *

GRASSI Museum für Völkerkunde

SPURENLESE 2 Film, Werkstattgespräch & Führung
Spurenlese 2 Re-pair & Re-use 08.02.2017, 19:00

Das Restaurierungsprojekt Re-pair und Re-use nimmt die aus China stammende Kunst des Porzellanflickens in den Blick. Mit einer vollständig erhaltenen Werkstatt aus Peking aus der Zeit um 1912 gibt die Präsentation mit Werkzeugen und Materialien Einblicke in diese Reparierkunst. Begleitend zur Ausstellung findet am 8. Februar, 19:00 Uhr eine Veranstaltung über die Geschichte der Porzellanreparatur hin zur heutigen Restaurierung statt. Nach einer Kurzführung spricht Isabelle Garachon, leitende Restauratorin der Keramik-, Glas- und Steinrestaurierung im Rijksmuseum Amsterdam, über die ethischen und historischen Aspekt der Porzellanrestaurierung. Danach zeigt das Museum den Film »Imperfection – Strangeness - Porcelain« von Juanzi Cheng (OmeU, 2016).

Innerhalb der Reihe »Spurenlese« werden an unterschiedlichen Orten in den Ausstellungen des Völkerkundemuseums aktuelle Restaurierungsprojekte präsentiert. Durch die Bestimmung von Materialien und die Auseinandersetzung mit Herstellungstechniken treten Spuren zu Tage, die Neues über Objekte und ihre Geschichte erzählen.

Eintritt: 4/3 Euro

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

30.01.201830.01.2018

 

***

! PALMÖL ist nicht nur im TANK – sondern auch in industriellen LEBENSMITTELN ! Für PALMÖL muss der REGENWALD sterben ! WAS TANKST DU – WAS ESSEN DEINE KINDER ?

Cookie-Mitteilung:
Diese Website verwendet unter Umständen nicht wesentliche Cookies ohne aktive Mitwirkung des Seitenbetreibers / Seiteninhabers. Nicht wesentliche Cookies sind Cookies, die nicht für die korrekte Funktionsweise der Website erforderlich sind. Solche Cookies können beispielsweise jene aus Analytik-, Werbe- und Affiliate-Netzwerken wie Google Analytics und Google AdSense sein. Der Provider verlangt, dass User nicht nur unterrichtet werden (Deutsches Recht), sondern auch die Möglichkeit zur Zustimmung haben. Cookies dürfen nur mit Zustimmung des Nutzers gesetzt werden! Klicken Sie im Pop-up auf " X ", werden Sie vom Provider zu Google umgeleitet. Der Seitenbetreiber / Inhaber arbeitet nicht mit  Google Analytics und Google AdSense zusammen. Wie Cookies gelöscht werden, erfahren SIE bei Ihrem Browser 

Besucher: 69.554

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?